Liebes Publikum,

Wie Sie sicher bereits wissen, ist es uns aufgrund der behördlichen Anordnung nicht möglich, die Veranstaltung wie geplant durchzuführen. Wir sind aber bereits mit allen Akteuren in Kontakt, um einen Nachholtermin zu finden.

Sobald ein Ersatztermin feststeht, werden wir ihn schnellstmöglich bekannt geben.

Karten behalten ihre Gültigkeit.

Wenn Sie uns in dieser prekären Situation unterstützen möchten, können Sie Ihre bereits gekauften Tickets spenden (auch teilweise). Bitte senden Sie in diesem Fall kurz eine Mail agentur [at] traenenpalast [dot] de oder rufen Sie an: 030-283 888.

Spenden Sie direkt: https://www.paypal.com/paypalme/traenenpalast

Für Rückerstattungen und Ticketumtausch für die über unser Kartensystem tickettoaster gekauften Tickets wenden Sie sich bitte an hallo [at] tickettoaster [dot] de

Für alle Tickets, die nicht über tickettoaster gekauft wurden, wenden Sie sich bitte an den Anbieter, über die Sie die Karten erworben haben.

Weitere Spendenmöglichkeit:

Konto: tRÄNENpALAST GmbH
IBAN: DE 24 1004 0000 0124 3658 00
Verwendungszweck: Solibeitrag tp

Bleiben Sie gesund!

Ihr tRÄNENpALAST Team

 

Dieses Konzert in der verspricht eine Kostbarkeit: Das Blechbläserensemble des Rundfunksinfonieorchesters Berlin „Samtblech“, eine hochklassige Formation von Solisten, und der Sänger und Autor Wenzel haben sich zusammengetan, um ein neues Licht auf die Lieder des Barden zu werfen. Der Komponist Hermann Anders schrieb zauberhafte Arrangements für diese ungewöhnliche Besetzung und stiftete mit seiner Auswahl aus dem großen Fundus der Wenzel-Songs ein Projekt an, zwischen Klassik und Moderne, zwischen weichem Blech und rauer, rauchiger Stimme. Getragen vom langen Atem der Bläser und des Sängers schwingen die Lieder sich auf in eine Sehnsucht nach dem prallen Leben.

Besetzung:

Wenzel :                     Gesang, Akkordeon

Georg Schwark :      Tuba

Simone Gruppe :      Flügelhorn

Anne Mentzen :        Horn

Hannes Hölzl :          Euphonium

Termine

» alle Termine des Künstlers