„Die Blöden haben die Weltherrschaft übernommen und wir sind schon in der Minderheit.“
Heute kennt sich keine Sau mehr aus. Mittlerweile weißt Du nicht mehr, wen Du wählen sollst,
was Du tanken darfst und wen Du schlagen mußt. Das Kind oder den Hund?
Darf man noch draußen rauchen oder nur noch in Cafes?
Wolfgang Trepper weiß es auch nicht, aber er versucht den Durchblick zu behalten unter dem
Motto: „Es wird alles immer schlimmer!“
Und dennoch beginnt er jeden Tag mit den Worten: „Glück auf!“
Wolfgang Trepper ist mit Leib und Seele Ruhrgebietsmensch und besteht darauf, dass genau
die eben nicht nur Kohle husten und zum Frühstück Currywurst an der Trinkhalle essen.
Mit über 200 Auftritten im Jahr kennt er sein Publikum, aber auch die Kollegen. Diese
präsentiert er polterig, witzig, auf den Punkt – manchmal – nachdenklich und immer mit
Respekt.

Wolfgang sammelte schon während der Schulzeit erste Bühnenerfahrungen, zunächst hinter den Kulissen. Mit 16 schrieb der gebürtige Duisburger zwei Theaterstücke, ging später in die ‚Kruppsche‘ Kaufmanns-Ausbildung und arbeitete bei großen Stahlhäusern des Ruhrgebiets.

Wolfgang Trepper hat zwei Hobbies – Handball und Radio – und machte seine Leidenschaft zum Beruf: er wurde Manager eines Handball-Bundesligavereins. Mit dem Aufstieg in die 1. Liga war damit Schluss und er folgte seiner weiteren Leidenschaft. Bei Radio Duisburg war Wolfgang innerhalb von 3 Jahren Volontär, Redakteur, Moderator und Chef vom Dienst.

Mit vielen Moderationen im Rahmen von Veranstaltungen mit bis zu 9.000 Zuschauern und weit über 1.500 Radiosendungen, bekam er das, was man nicht kaufen kann: Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

 

Dann rief die Comedy- und Kabarettbühne.

Inzwischen brachte Wolfgang 14 Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne, gewann sieben Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit 250 mal im Jahr auf: So etwa im TV (Ina´s Nacht ‚Kerner‘, Markus Lanz‚ Genial daneben‘, ‚NDR Talk Show‘, ‚ZDF Fernsehgarten‘, ‚TV Total‘, ‚ZDF 50 Jahre-Gala‘, ‚ZDF Sportler des Jahres Ehrung‘ und Doppelpass), im Quatsch Comedy Club, im Berliner Kabarett-Theater ‚Die Wühlmäuse‘ und im Wiener Schmäh-Stadl. Aber das schönste für ihn sind eben die Auftritte zu Hause.

 

Und das ist das legendäre Hamburger Schmidt-Theater.

Ob in der einzigartigen Mitternachtsshow, bei Soloabenden oder in der einmaligen Wintergala: Hier weiß Wolfgang, warum er diesen Beruf hat: Weil es wunderbar ist. Besonders das Bier danach in der Hausbar beim besten Barteam der Welt.

 

Der Mann kommt rum.

Und sein Lieblingsfilm ist seit über 20 Jahren ‚Kein Pardon‘. Ehrenwort. Deshalb war es auch Ehrensache, beim Musical von Thomas Hermanns und Hape Kerkeling  in Düsseldorf den Opa Schlönzke mit Leben zu füllen. Im Capitol-Theater Düsseldorf sang und spielte Wolfgang Trepper seine echte Paraderolle.

 

Neben seinen zahlreichen TV- und Solo-Auftritten, tourt Wolfgang Trepper zusammen mit Mary Roos und erzählt im Programm „NUTTEN, KOKS & FRISCHE ERDBEEREN“, die Geschichte des deutschen Schlagers.