Mit 1 spielte ich Mundharmonika (sagt meine Mutter), mit 4 Klavier (aber nicht sehr lang) und ab 8 Geige (das aber so, dass ich mit 20 hauptberuflich Geiger werden wollte). Mit 5 habe ich die Ruth täglich auf dem Roller vom Kindergarten nach Hause gefahren, mit 6 dann die Emmi und heute bin ich 60 und habe fünf Kinder (Sie sehen: mit dem Rollerfahren sollte man verdammt vorsichtig sein).

Nach dem Abitur ging ich nach Wien, wollte Zeitungswissenschaften und Psychologie studieren, kam aber vor lauter Staatsoper und Heurigem nicht dazu, so, dass ich Ende 1965 nach Bonn ging um da tatsächlich zu studieren und zwar Psychologie, Musikwissenschaften und Philosophie.

Hat auch alles geklappt. Februar 1971 bin ich in den Staatsdienst gegangen, um im Knast als Dipl-Psychologe mein Unwesen zu treiben. 1986 wollten sie mich dann zum Regierungsdirektor machen (A 15! Wer weiß, was das heißt, weiß, was das bedeutet!) und das war der Moment, in dem ich meinen Dienstausweis abgab. Seit April 1986 bin ich nun freiberuflich tätig und treibe das, was Sie auf den weiteren Seiten alles sehen können.

Ansonsten geht’s mir gut, kann nicht klagen, bin sogar glücklich und freue mich, wenn ich mit unterschiedlichen Programmen auf der Bühne stehen kann.

In jedem Falle aber seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem

Konrad Beikircher

Wiener Klassik

WIENER KLASSIK – Das neue LIVE Kabarett für 2016!
Nein, nicht Mozart, Haydn, oder Beethoven sondern: Kabarett!

Die 5oer Jahre waren sowas wie die Wiener Klassik im Kabarett: Qualtinger, Pirron & Knapp, Hans Moser, Gerhard Bronner, um nur einige zu nennen. Aber auch H.C.Artmann oder Gerhard Rühm, zwei Dichter, die sich damals zwischen Literatur und Kabarett bewegten.

Konrad Beikircher hat diese Klassiker als Jugendlicher in Südtirol gesungen, hat mit 33 Gedichte von Artmann und Rühm vertont und jetzt, mit 7o, hat er das alleswieder im ausgegraben. „Der Papa wirds scho richt’n„, „Der g’schupfte Ferdl„, „Das Ländermätsch„, „Das Feuerzeug“, diese Titel sind immer noch im Ohr. WIENER KLASSIK – Das neue LIVE Kabarett für 2016 unterhaltsames, großes Kabarett, das diese Aufbruchszeit ironisch begleitet hat.

Beikircher ist mit diesen Liedern und Texten aufgewachsen, kaum einer kann wie er diese Zeit wieder auferstehen lassen in einem Abend voller Erinnerungen und Wiederentdeckungen, voller Lachen und Schmunzeln und das alles in einer Sprache, die wie keine andere zu Kabarett passt. Nix is charmanter und nix isabgründiger als Weanerisch!

Kooperationspartner dieser Veranstaltung sind:
Westwind e.V. | Ständige Vertretung | Kabarett-Theater DISTEL | Radio Paradiso

Werke

1992 Notti | Bovier Verlag
1994 Konrads Küchen Kabarett | Bovier Verlag
1995 Konrads Kalorien-Kabarett | Bovier Verlag
2001 Andante Spumante | Kiepenheuer & Witsch
2001 Loreley und Schinderhannes | Patmos-Verlag
2003 Der große Beikircher | Kiepenheuer & Witsch
2003 Printen und Lebkuchen | Kiepenheuer & Witsch
2003 Und? Schmeckt? | Kiepenheuer & Witsch
2003 Scherzo furioso | Kiepenheuer & Witsch
2004 Palazzo Bajazzo | Kiepenheuer & Witsch
2007 Boheme supreme | Kiepenheuer & Witsch
2008 Der Grosse Opernführer | Kiepenheuer & Witsch
2012 Als Strohhalme noch aus Stroh waren: Eine Kindheit in Südtirol (Autobiografie) | Kiepenheuer & Witsch

 

CD

1993 Guten Tag Herr Beethoven | EMI Classics
1993 Guten Tag Herr Bach | EMI Classics
1994 ...und singt ein Lied dabei | Eichborn
1996 Beikircher 360° | Bouvier Literaturbühne
1997 Notti 2 | Bouvier Literaturbühne
2000 H. C. Artmann | Indigo Vertrieb
2002 Andante Spumante | Roof Music
2002 Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung | EMI Classics
2002 Ciao Ciao Bambina | Indigo Vertrieb
2003 Scherzo furioso | Roof Music
2004 Palazzo Bajazzo | Tacheles, Roof Music
2005 Celentano - Una festa sui prati | Roof Music
2007 Boheme supreme | Roof Music
2008 Konrad Beikircher ließt Wagner vs. Rossini | Roof Music
2009 Nach den Aufzeichnungen des Bäckers Gottfried Fischer | Roof Music
2009 Amore e passione | Roof Music

Hörbücher

1993 MC Trullo, Caracho und Lila | Patmos-Verlag
1995 Feiertagsgeschichten | Bouvier Literaturbühne
1997 Wie Bücher? | Bouvier Literaturbühne
1997 Ovid Liebeskunst | Bouvier Literaturbühne
1998 Peter und der Wolf / Karneval der Tiere | Capriccio
2000 Raymond Queneau: Stilübungen | Patmos-Verlag
2000 Geschichten vom Kater, der sprechen konnte | Patmos-Verlag
2000 Die Lieblingsgedichte der Deutschen | Patmos-Verlag
2000 Kaffeehausgeschichten | Patmos Verlag
2001 Der Ohrenzeuge von Elias Canetti | Kein & Aber Records
2001 Loreley und Schinderhannes | Patmos-Verlag
2003 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? | Patmos-Verlag
2004 Carlo Collodi’s "Pinocchio" | Roof Music
2005 Don Camillo und Peppone | Roof Music
2007 Trullo, Caracho und Lila | Patmos
2008 Trullo, Caracho und Lila | Patmos
2009 Sagen und Geschichten aus Köln | Bachem Verlag
2011 Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt | Roof Music

Konrad Beikircher stammt aus Südtirol und lebt seit 1965 im Rheinland. Nach seinem Studium der Musikwissenschaft, Psychologie und Philosophie in Bonn war er zwischen 1971 und 1986 als Gefängnispsychologe in der Jugendvollzugsanstalt Siegburg tätig. Seitdem arbeitet er als freiberuflicher Kabarettist, Komponist, Radio- und Fernsehmoderator, Autor von Kinderliteratur und Hörspielen, Komponisten-Porträts und Opernlibretti, Sprecher von Hörbüchern, Moderator von Klassikkonzerten und natürlich Musiker. Seine Konzertführer "Andante Spumante" und "Scherzo furioso" und seine Opernführer mit dem Titel "Palazzo Bajazzo" und „Bohème suprême“ wurden Bestseller.

Das Thema seiner Kabarettprogramme und Bücher - u. a. „Et kütt wie et kütt - Das Rheinische Grundgesetz“ und die - inzwischen auf zehn Teile angewachsene "rheinischen Trilogie" - ist das Rheinische und seine Ausprägungen in Sprache, Lebensart und Überzeugungen. Mit eigenen Vertonungen von Gedichten des österreichischen Mundart-Dichters H. C. Artmann und mit den italienischen Abenden „Una festa sui prati“, „Ciao ciao Bambina“ und „Amore e passione“ tritt Konrad Beikircher auch als Sänger auf.

Alle Medien auf dieser Seite werden vom tRAENENpALAST ausschließlich für Presseveröffentlichungen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Änderungen sind unzulässig und Urheber müssen erwähnt werden. Bitte kontaktieren Sie uns unter info [at] traenenpalast [dot] de für weitere Informationen.

Dokumente:
Fotos:
Konrad Beikircher
© Beikircher
Web Version 800 px x 533 px / 56.59 K
Print Version 1800 px x 1200 px / 665.07 K
Konrad Beikircher
© Beikircher
Web Version 800 px x 533 px / 81.83 K
Print Version 2592 px x 1728 px / 439.95 K
Konrad Beikircher
© Beikircher
Web Version 800 px x 533 px / 51.09 K
Print Version 1800 px x 1200 px / 226.88 K