Andreas Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, sowie Komponist von Bühnen und Schauspielmusiken und Buchautor. Eine „Abrissbirne auf zwei Beinen“ (WAZ), eine „Erweckung der Giftklasse A“ (NZZ) und einen „Exorzisten“ (Süddeutsche) nennt ihn die Presse und warnt: „Wo Reverend Rebers auftritt, gerinnt schon mal die Milch der frommen Denkungsart“ (Augsburger Allgemeine).Dieter Hildebrandt nannte ihn ein „Jahrhundertalent“

Andreas Rebers wurde 1958 in Westerbrak, Niedersachsen geboren und wuchs im niedersächsischen Weserbergland auf, wo er mit der Stimmungskapelle „Los Promillos“ auf Schützenfesten, Feuerwehrvergnügen und Vereinsfesten sein erstes musikalisches Betätigungsfeld fand. Während des späteren Studiums an der Uni Hannover ergaben sich erste Kontakte zur freien Theaterszene und zum Kabarett. 1984 –1988 studierte er bei Thomas Aßmus Akkordeon. 1989 wurde er Musikalischer Leiter des Schauspiels am Staatstheater Braunschweig. Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, sowie Komponist von Bühnen und Schauspielmusiken und Buchautor. Engagements führten ihn nach Hannover, Braunschweig, Krefeld, Basel, Zürich und München. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum. 1997 – 1999 war er Mitglied der Lach- und Schießgesellschaft. Es folgten Deutschlandtourneen, Radiofeatures, Mitwirkung in Roglers Freiheit, Satirefest und Dieter Hildebrandts Scheibenwischer, der ihn „ein Jahrhunderttalent“ nannte. Gemeinsame Auftritte gibt es mit Urban Priol, Bruno Jonas, Josef Hader, Georg Schramm, Mathias Richling, Achim Konejung, Gerhard Polt und der Well-Familie, u.v.a. Ausgezeichnet wurde er u.a. mit dem Prix Pantheon, dem Salzburger Stier, dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Deutschen Kabarettpreis und dem Dieter-Hildebrandt- Preis. Sogar ein Asteroid wurde nach ihm benannt. Eine „Abrissbirne auf zwei Beinen“ (WAZ), eine „Erweckung der Giftklasse A“ (NZZ) und einen „Exorzisten“ (Süddeutsche) nennt ihn die Presse und warnt: „Wo Reverend Rebers auftritt, gerinnt schon mal die Milch der frommen Denkungsart“ (Augsburger Allgemeine). Andreas Rebers lebt mit seiner Familie in München.